Erdmännchen
Roter Pandamann Spike hat auch seinen Wunsch auf dem Wunschzettel (1)

Zoo viel Neues im neuen Jahr

Neue Schaufütterungen, Freikarten für kinderreiche Familien, Anpassung der Eintrittspreise, Vergünstigungen für Jahreskarteninhaber

Zum Jahreswechsel stehen einige Änderungen im Tiergarten Kleve an. „Wir freuen uns sehr, dass wir ab dem 1. Januar mit noch mehr Schaufütterungen unsere BesucherInnen begeistern können. So gibt es ab Januar nicht nur um 11 und um 15.30 Uhr Spannendes über unsere Tiere zu erfahren, auch um 13.30 Uhr stehen unsere TierpflegerInnen zukünftig unseren Gästen mit spannenden Infos über verschiedene Tierarten zur Seite“, berichtet Tiergartenleiter Martin Polotzek. „So kann man sich auf spannende Schaufütterungen bei Stachelschwein, Przewalskipferd und Frettchen freuen, sodass der Tiergartenbesuch nun noch abwechslungsreicher wird.“

Auch in puncto kinderreiche Familien gibt es eine Neuerung. „Ab dem neuen Jahr erhalten kinderreiche Familien in Kooperation mit der Stadt Kleve zwei Freikarten pro Familienmitglied jährlich“, so Polotzek. „Dadurch haben die Familien nicht nur die Möglichkeit, im Rahmen der städtischen Familienförderung das Sternbuschbad kostenlos zu besuchen- auch ein freier Eintritt in den Tiergarten wird so gewährt.“ Betroffen sind alle Klever Familien mit drei oder mehr Kindern. Diese erhalten in den kommenden Tagen ein Schreiben von der Stadt. Auf Vorlage dieses Schreibens erhalten sie ihre Freikarten an der Tiergartenkasse ausgestellt.

Der kostenlose Eintritt für kinderreiche Familien lohnt ab dem 1. Januar noch mehr, weil der Tiergarten zum Jahreswechsel die Eintrittspreise anpassen muss. Polotzek: „Als zoologischer Garten sind wir genauso von der Preissteigerung und Inflation betroffen wie andere Unternehmen auch. Ebenso haben wir in den letzten zwei Jahren unsere Mitarbeiterzahl deutlich erhöht, um bessere Standards in der Tierpflege und in der Parkbewirtschaftung zu setzen. Dadurch belaufen sich unsere jährlichen Betriebskosten mittlerweile auf über eine Million Euro, wovon wir über 85 % selbst erwirtschaften müssen, und haben sich somit in den letzten zwei Jahren nahezu verdoppelt.“

Neue Highlights im neuen Jahr

Die Gäste können aber nun auch noch mehr im Tiergarten erleben. „In den letzten Monaten haben wir über eine halbe Million Euro aus Eigenmitteln in den Ausbau unseres Tiergartens investiert. So sind nicht nur mit Spaltenschildkröte, Elenantilope und Alpaka in den letzten Monaten neue Tierarten an den Niederrhein gezogen, es warten auch im kommenden Jahr zahlreiche weitere Highlights auf unsere Gäste“, freut sich Tiergartenleiter Polotzek auf die neue Saison. „Den Anfang macht die Eröffnung unserer Zweifarbtamarinanlage voraussichtlich im Februar. Die neue Rote Pandaanlage ist ebenfalls kurz vor der Fertigstellung und auch unsere Stinktiere sowie Baumstachler Bruce erhalten zum Saisonstart ein neues Zuhause. Und ganz besonders freue ich mich auf den neuen Abenteuerspielplatz, den wir Ende April eröffnen werden und der mit einem rollstuhlgerechten Karussell auch der erste behindertengerechte Spielplatz in Kleve ist!“

So kostet der Tiergartenbesuch ab dem 1. Januar 7,50 € für Erwachsene und 5,00 € für Kinder. Die Jahreskarten liegen dann bei 45 € bzw. 29 €. Eine große Familienjahreskarte für zwei Erwachsene und bis zu vier der Familie zugehörige Kinder gibt es dann für 99 €. Polotzek: „Wir müssen zwar unsere Eintrittspreise moderat anpassen, aber dennoch gehören wir trotz dieser Preisanpassung zu den günstigsten Zoos in ganz NRW! Außerdem fließt durch unseren „Artenschutz- und Ausbaueuro“ 50 Cent von jeder verkauften Tageskarte an eines unserer zahlreichen Artenschutzprojekte- bei einer Jahreskarte ist dieser Beitrag noch deutlich höher. So konnten wir in 2022 bereits über 50.000 € für unsere Natur- und Artenschutzprojekte in der ganzen Welt ausgeben. Und bei unseren Führungen und Rendezvous nehmen wir trotz gestiegener Kosten keine Preisanpassung vor. Schulführungen gibt es somit auch im neuen Jahr für nur einen Euro pro SchülerIn zzgl. Eintritt.“

Und wer noch überlegt, sich die Jahreskarte für den Tiergarten zu kaufen, der hat ab dem kommenden Jahr noch einen weiteren Grund, wie Polotzek berichtet: „Mit einer Jahreskarte in den Tiergarten Kleve erhält man nicht nur 365 Tage tierisches Abenteuer und kann hautnah die zahlreichen Veränderungen im Familienzoo am Niederrhein miterleben, man genießt ab dem kommenden Jahr auch vergünstigte Eintritte in verschiedene niederländische Zoos. So hat man noch mehr tierische Vielfalt und kann in unserer schönen Grenzregion noch mehr tierische Abenteuer erleben.“ Ab dem 1. Januar erhalten alle Tiergarten Kleve-JahreskartenbesitzerInnen jeweils 15 % Rabatt auf ihren Eintritt in den ZooParc Overloon und den Dierenrijk Zoo in Nuenen sowie 25 % Rabatt auf den Zie Zoo Volkel.

Der Tiergarten Kleve ist auch im Winter täglich ab 9 Uhr geöffnet. In den Weihnachtsferien wartet eine weihnachtliche Rätselrallye auf alle Kinder und Jugendliche. Außerdem besteht auch noch die Möglichkeit, ein Abschiedsrendezvous mit den Seehunden zu buchen.

Zoo können Sie uns unterstützen…
Guerteltier
Mit Ihrer Spende tragen Sie aktiv zum Erhalt und zum Ausbau des Klever Tiergartens bei. Danke!
Bär
Unterstützen Sie Ihr Lieblingstier direkt und werden Sie Pate bei Panda, Erdmännchen und Co.
Steinadler
Egal ob individuelles Sponsoring oder exklusive Firmenevents im Zoo- wir freuen uns auf Sie!
Panda

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren