Panda
Guerteltier

Über 50.000 € für den Artenschutz

Nach dem ersten Jahr „Artenschutz- und Ausbaueuro“ im Tiergarten Kleve fällt die Resonanz überragend aus: Über 50.000 € konnten an Natur- und Artenschutzprojekte in der ganzen Welt gespendet werden.

„Der Tiergarten Kleve befindet sich mitten im Wandel zu einem modernen Natur- und Artenschutzzentrum“, erklärt Tiergartenleiter Martin Polotzek. „So beteiligen wir uns nicht nur an nationalen wie internationalen Erhaltungszuchtprogrammen, sondern spenden auch Geld an Natur- und Artenschutzprojekte weltweit. Und so bin ich besonders stolz darauf, dass wir im vergangenen Jahr über 50.000 € an die verschiedensten Projekte spenden konnten: angefangen von einem Artenschutzprojekt für unser Wappentier, dem Roten Panda, über Projekte für seltene Zweifarbtamarine und Greifstachler bis hin zu einem Schutzprojekt für einheimische Fledermäuse. Daher möchte ich mich bei jeder Besucherin und jedem Besucher des Tiergartens bedanken, die mit dem Kauf ihrer Eintrittskarte in den Tiergarten Kleve auch einen Beitrag für den Natur- und Artenschutz leistet.“

Jeden Tag sterben Schätzungen zur Folge bis zu 140 verschiedene Tierarten aus. „Wir befinden uns gerade inmitten eines großen Artensterben. Daher ist der Artenschutz als Hauptaufgabe zoologischer Gärten umso wichtiger, denn was wir jetzt nicht retten, ist für immer verloren“, so Tiergartenleiter Polotzek. Daher ist der Tiergarten Kleve seit 2022 auch Premiumpartner der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP), worüber er nicht nur ein Projekt für Greifstachler in Kolumbien unterstützt, sondern sich auch an der „Zootier des Jahres“-Kampagne regelmäßig beteiligt.

Eine der seltensten Affenarten bald in Kleve

In Kürze werden im Tiergarten Kleve Zweifarbtamarine einziehen. Diese aus Brasilien stammende Affenart wird von der IUCN Roten Liste als „vom Aussterben bedroht“ gelistet und gehört daher zur Gruppe der 25 am stärksten gefährdeten Primatenarten weltweit. „Wir freuen uns sehr, dass wir uns schon bald am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm dieser seltenen Affenart beteiligen dürfen“, so Polotzek. „Außerdem haben wir bereits 10.000 € an ein Artenschutzprojekt in Brasilien gespendet, welches sich um die Erforschung und den Schutz dieser seltenen Affen müht.“

Weitere, im vergangenen Jahr vom Tiergarten Kleve unterstützten Projekte, sind das Red Panda Network in Nepal, die Stiftung Artenschutz, der Serengeti Nationalpark in Tansania und die Naturschutzstiftung Niederrhein. Weitere Informationen über die Artenschutzprojekte des Tiergartens gibt es täglich ab 9 Uhr während des Tiergartenbesuchs und bei den dreimal täglich stattfindenden Schaufütterungen.

Zoo können Sie uns unterstützen…
Guerteltier
Mit Ihrer Spende tragen Sie aktiv zum Erhalt und zum Ausbau des Klever Tiergartens bei. Danke!
Bär
Unterstützen Sie Ihr Lieblingstier direkt und werden Sie Pate bei Panda, Erdmännchen und Co.
Steinadler
Egal ob individuelles Sponsoring oder exklusive Firmenevents im Zoo- wir freuen uns auf Sie!
Panda

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren