DSC08646
Tiergarten 03.08.2021 Foto A.Gossens (34)

Studierende verschenkten Geschichten an Erdmännchen, Otter & Co

Renate Schmitz-Gebel hat sich für den Welttag des Buches 2022 etwas Besonderes für ihre Studierenden der Hochschule Rhein-Waal (HSRW) einfallen lassen. Am vergangenen Samstag stattete die Lehrbeauftragte für Kreatives Schreiben an der HSRW Kleve zusammen mit neun Studentinnen der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie dem Tiergarten Kleve einen Schreib-Besuch ab.

Renate Schmitz-Gebel hatte reichlich Papier, Stifte und anregende Schreibimpulse im Gepäck. Das bekannte Motto zum 23. April „Ich schenk dir eine Geschichte“ wurde abgewandelt: Die Studierenden schenkten den Tieren zum Welttag des Buches selbst verfasste Geschichten.

Bei schönstem Sonnenschein und mit großer Freude schrieben die Studierenden einen Tag lang Geschichten und Gedichte für Erdmännchen, Otter & Co. Sie versetzten sich spielend leicht in Seehunde, Ziegen und Esel hinein und ließen Fuchs, Pfau und Trampeltiere sprechen. Einige Tiere wie Seehundjungtier Robert schienen beim Vorlesen der Texte gespannt zu lauschen, wenn sie nicht wie der Rote Panda gerade schliefen.

Tiergartenleiter Martin Polotzek ist begeistert: „Schreiben im Zoo – das ist eine tolle Idee von Frau Schmitz-Gebel – und eine Premiere im Tiergarten Kleve! Ich freue mich sehr über das Engagement der Studierenden, die sich sogar trauen werden, ihre Texte in einer öffentlichen Geschichten-Führung durch unseren Tiergarten vorzutragen. Das finde ich einfach großartig.“

Erste öffentliche Lesung im Tiergarten Kleve

Alle Interessierten sollten sich also schon Samstag, den 9. Juli, vormerken. Dann startet um 18 Uhr die Geschichten-Führung mit den Autorinnen durch den abendlichen Tiergarten. Treffpunkt ist dann vor dem Haupteingang des Tiergartens. Anstelle von Eintrittsgeld wird für diese besondere Lesung um eine freie Spende gebeten.

Studentin Fiona ist ganz angetan von der besonderen Lehrveranstaltung und wird auf jeden Fall wieder in den Tiergarten Kleve kommen: „Es gibt hier noch so viele Tiere, über die ich schreiben möchte. Der Tag heute hat längst nicht ausgereicht!“ Kommilitonin Ciara, die den Tiergarten schon seit ihrer Kindheit kennt, hat sich gewundert: „Ich habe heute den Tiergarten ganz anders kennengelernt. Ich habe mir zum ersten Mal Zeit genommen, ein Tier eine halbe Stunde lang genau zu beobachten, zu beschreiben, mich hineinzuversetzen. Der Tiergarten ist für mich heute auf einmal riesengroß geworden.“ Das bestätigten am Ende alle Teilnehmenden: Der Tiergarten ist gewachsen und er ist voller Geschichten, die nur darauf warten, mit viel Fantasie erzählt und aufgeschrieben zu werden. Beim Kreativen Schreiben, so Dozentin Renate Schmitz-Gebel, geht es um die Förderung von Vorstellungskraft, die Erweiterung sprachlicher Ausdrucksmöglichkeiten und die Stärkung des Selbstvertrauens. All das kommt am Ende dem Studium zugute. Außerdem entdecken die Studierenden regionale Orte neu oder wieder. Der nächste Halt der Studierenden aus der Kreativen Schreibwerkstatt wird im Museum Schloss Moyland sein.

Die Lesung mit den Geschichten der Studierenden findet am Samstagabend, 9. Juli 2022, um 18 Uhr im Tiergarten Kleve statt. Treffpunkt ist vor dem Haupteingang. Eine freie Spende wird für diese besondere Veranstaltung erbeten.

Zoo können Sie uns unterstützen…
Guerteltier
Mit Ihrer Spende tragen Sie aktiv zum Erhalt und zum Ausbau des Klever Tiergartens bei. Danke!
Bär
Unterstützen Sie Ihr Lieblingstier direkt und werden Sie Pate bei Panda, Erdmännchen und Co.
Steinadler
Egal ob individuelles Sponsoring oder exklusive Firmenevents im Zoo- wir freuen uns auf Sie!
Robbe

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren