DSC08646

Ein kleiner Otter mit großen Kulleraugen

Freudige Nachricht aus dem Tiergarten Kleve: Die Zwergotter haben wieder Nachwuchs! Am 14. Juli wurde das Jungtier geboren, für das jetzt der erste Termin beim Tierarzt anstand.

Zwergotter werden nach einer Tragzeit von rund zwei Monaten geboren und kommen als Nestflüchter blind und taub zur Welt. Daher verbringen sie die ersten Lebenswochen in einer geschützten Wurfhöhle und beginnen mit rund anderthalb Monaten damit, diese Wurfhöhle zum ersten Mal zu verlassen. So auch bei dem aktuellen Nachwuchs im Tiergarten Kleve. „Unser junger Zwergotter entwickelt sich prächtig“, freut sich Tiergartenleiter Martin Polotzek über den besonderen Nachwuchs. „Man kann täglich sehen, wie das Jungtier immer mutiger wird und sich immer weiter von der Wurfkiste entfernt. Dabei hält es seine Familie ganz schön auf Trab und sorgt für frischen Schwung in unserer nun neunköpfigen Zwergottergruppe.“

Mit anderthalb Monaten stand auch der erste tiermedizinische Gesundheitscheck auf dem Programm, wo das Jungtier nicht nur untersucht und gewogen wurde, sondern auch die spannende Frage geklärt wurde, ob Junge oder Mädchen: „Solche Termine gehören immer zu den Highlights im Alltag eines Zootierarztes“, berichtet Martin Polotzek, der als diplomierter Tierarzt auch die tiermedizinische Versorgung des Parks übernimmt. „Das Jungtier hat mit fast 600 Gramm ein für das Alter sehr ordentliches Gewicht und macht einen sehr aufgeweckten, gesunden Eindruck. Damit man es auch später von den anderen Ottern gut auseinanderhalten kann, hat es einen Mikrochip unter die Haut gesetzt bekommen. Und bei dem Blick zwischen die Beine konnten wir das kleine Geheimnis lüften und sehen, dass es ein weibliches Jungtier ist.“

Zwergotter zählen mittlerweile zu den gefährdeten Tieren

Zwergotter gehören aufgrund der zunehmenden Lebensraumzerstörung und der illegalen Jagd mittlerweile zu den gefährdeten Tierarten. Daher ist die Freude in Kleve über den Nachwuchs um so größer. Polotzek: „Wir haben im Tiergarten Kleve ein sehr harmonisches und fruchtbares Zuchtpärchen bei unseren Zwergottern und daher schon häufiger Nachwuchs in unserer Familiengruppe. Mit dem kleinen Mädchen ist unsere Zwergottergruppe nun auf neun Tiere angewachsen, von denen einige aber in ein paar Monaten an andere Zoos abgegeben werden können, damit sie dort neue Familien gründen und so zum Erhalt ihrer Art beitragen können.“

Das Zwergotterjungtier kann täglich zwischen 9 und 18 Uhr im Tiergarten Kleve erlebt werden. Außerdem können sich die BesucherInnen über das Seehundjungtier und die Witwenpfeifgänse als neue Tierart freuen.

Zoo können Sie uns unterstützen…
Mit Ihrer Spende tragen Sie aktiv zum Erhalt und zum Ausbau des Klever Tiergartens bei. Danke!
Unterstützen Sie Ihr Lieblingstier direkt und werden Sie Pate bei Panda, Erdmännchen und Co.
Egal ob individuelles Sponsoring oder exklusive Firmenevents im Zoo- wir freuen uns auf Sie!
Ein kleiner Otter mit großen Kulleraugen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren