Mit den neuen Coburger Fuchsschafen möchte sich der Tiergarten Kleve an der Erhaltungszucht beteiligen (4)

Ein Fuchs im Schafspelz

Coburger Fuchsschafe im Rahmen eines Erhaltungszuchtprogramms neu im Tiergarten Kleve.

„Nicht nur Spaltenschildkröte, Roter Panda und Lisztaffe sind bedroht. Auch viele Nutztierrassen stehen mittlerweile auf der Roten Liste“, erklärt Tiergartenleiter Martin Polotzek. „Als modernes Natur- und Artenschutzzentrum bemühen wir uns sowohl um den Schutz bedrohter Wildtiere, beteiligen uns aber auch an der Erhaltungszucht gefährdeter Nutztierrassen. Und so freue ich mich sehr, dass wir nun in Kooperation mit dem Verband der Zoologischen Gärten und dem Tierpark Arche Warder Coburger Fuchsschafe als neue Schafrasse aufnehmen und uns an dem nationalen Erhaltungszuchtprogramm beteiligen können.“

Das Projekt „Optimierung des Beitrags von zoologischen Gärten und Tierparks zur ex-situ in-vivo Erhaltung bedrohter einheimischer Nutztierrassen“ ist vom Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) und dem Tierpark Arche Warder ins Leben gerufen und wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert. Im Zuge dessen wurde auch der Ankauf der Coburger Fuchsschafe für den Tiergarten Kleve gefördert.

Beteiligung an der Erhaltungszucht

Ursprünglich besiedelte das Coburger Fuchsschaf im 19. Jahrhundert weite Teile des europäischen Mittelgebirges. Markenzeichen dieser widerstandsfähigen und robusten Schafrasse ist vor allem seine fuchsähnliche, namensgebende Farbe. Insbesondere die Lämmer sind goldgelb bis rotbraun gefärbt, werden im Laufe des Lebens etwas heller, aber behalten auch als ausgewachsene Schafe immer noch einen leicht rötlichen Schimmer. Aufgrund zunehmenden Leistungswettbewerbes stand das Coburger Fuchsschaf vor dem Zweiten Weltkrieg kurz vor der Ausrottung. Seitdem wird das Coburger Fuchsschaf gezielt gezüchtet und wird aktuell in die Kategorie „Vorwarnstufe“ der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) eingestuft.

„Mit unserer neuen Coburger Fuchsschafen möchten wir uns an der Erhaltungszucht dieser schönen Schafrasse beteiligen und unsere Gäste für den Fuchs im Schafspelz begeistern. Daher sind die wunderschönen Tiere ab sofort im neuen Streichelzoo für unsere Besucherinnen und Besucher hautnah zu erleben“, so Polotzek.

Auch im Winter ist der Tiergarten Kleve täglich ab 9 Uhr geöffnet.

Zoo können Sie uns unterstützen…
Guerteltier
Mit Ihrer Spende tragen Sie aktiv zum Erhalt und zum Ausbau des Klever Tiergartens bei. Danke!
Bär
Unterstützen Sie Ihr Lieblingstier direkt und werden Sie Pate bei Panda, Erdmännchen und Co.
Steinadler
Egal ob individuelles Sponsoring oder exklusive Firmenevents im Zoo- wir freuen uns auf Sie!
Robbe

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren