Panda
10.01.2022 Tiergarten -Foto A.Gossens (133)

Bautagebuch Pandaanlage

Mit dem neuen Masterplan „Tiergarten Kleve 20+“ soll der Familienzoo am Niederrhein zu einem modernen Natur- und Artenschutzzentrum umgebaut werden. In acht Themenbereichen sollen künftig über 200.000 BesucherInnen jährlich noch mehr einzigartige Tierbegegnungen erleben. Erster Schritt ist die Erweiterung und die Neugestaltung der Roten Panda-Anlage. Angelehnt an den natürlichen Lebensraum soll das Himalaya-Gebirge nachgeahmt werden. Mit dem Umbau der Roten Panda-Anlage verdoppelt sich nicht nur die Fläche für die tierischen Bewohner- es werden auch die Voraussetzung geschaffen, langfristig ein Paar Roter Pandas halten zu können, damit sich der Tiergarten Kleve an der Erhaltungszucht dieser stark gefährdeten Tierart beteiligen kann. Verfolgen Sie den Baufortschritt hier in unserem Bautagebuch.

24.07.2022: Die Gestaltung der Kunstfelsen nimmt immer weiter Formen an.

03.07.2022: Die erste Betonschicht für die Felsarbeiten wird aufgetragen.

01.07.2022: Die Vorbereitung für die Kunstfelsarbeiten laufen auf Hochtouren.

11.06.2022: Die Erweiterung des Stallgebäudes nimmt immer mehr Formen an. Derzeit werden die Außenwände gemauert.

31.05.2022: Das Fundament wird gegossen.

24.05.2022: Die Bauarbeiten am Fundament schreiten voran.

17.05.2022: Das Fundament für die Erweiterung des Stallgebäudes wird ausgeschachtet.

Mai 2022: Im Tiergarten Kleve soll eine einzigartige, neue Anlage für Rote Pandas entstehen. Angelehnt an den natürlichen Lebenraum sollen die Wappentiere des Zoos künftig in einem künstlich angelegten Himalaya-Gebirge leben. Mit dem Umbau wird die Größe der Pandaanlage mehr als verdoppelt und so die Voraussetzungen geschaffen, dass sich der Tiergarten Kleve langfristig an der Erhaltungszucht dieser stark gefährdeten Tierart beteiligen kann.

Die geschätzten Kosten für dieses ambitionierte Bauprojekt belaufen sich auf rund 150.000 €. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende beim Umbau unserer Roten Panda-Anlage und gestalten Sie mit uns den Tiergarten von morgen!

Spendenkonto IBAN: DE64 3245 0000 0005 0038 19, Sparkasse Rhein-Maas, Stichwort „Pandaanlage + Name und Adresse des Spenders“, eine steuerwirksame Spendenquittung wird ausgestellt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Bautagebuch Pandaanlage

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren