Tiergarten Foto Anne Gossens (226)

Kolkrabe

Der Kolkrabe (Corvus corax) ist eine Singvogelart aus der Familie der Rabenvögel. Kolkraben wurden bis zum Jahre 1940 von Menschen gejagt und in Teilen Mitteleuropas ausgerottet. Dadurch dass die menschliche Verfolgung nachgelassen hat, konnte sich die Population jedoch wieder erholen.

Steckbrief

Ordnung:
Sperlingsvögel
Ursprung:
Sehr großes Verbreitungsgebiet: Europa, Asien, Afrika, Nordamerika
Nahrung:
Allesfresser
Größe:
54-69 cm
Gewicht:
1-1,4 kg
Lebenserwartung:
23-30 Jahre
Tragzeit:
19-25 Tage
Gefährdung:
nicht gefährdet

Wussten Sie schon, …
… dass Kolkraben sehr intelligente Tiere sind? Sie können nicht nur Laute und Worte nachahmen, sondern auch ihre Stimmlage ändern bzw. sie raurer und tiefer beim Kontakt mit fremden Artgenossen machen. Außerdem können Kolkraben Gesichter auch noch nach 5 Jahren erkennen und Menschen dementsprechend behandeln.

… dass Kolkraben einen ausgezeichneten Spürsinn haben? Sie warten gezielt auf die Nachgeburt von Schaf- und Rindergeburten, um den nahrhaften ersten Jungtierkot zu fressen. Zudem sind sie durch ihre Intelligenz und gute Lernfähigkeit in der Lage schlau zu agieren, um an Nahrung zu kommen. Beispielsweise provozieren sie die Jungtiere, damit sie aufstehen und der Kolkrabe eher an den Kot kommt.

… dass Kolkraben gerne zusammen spielen? Besonders beliebte Spiele für Kolkraben sind das Rodeln oder Herunterrollen im Schnee, Sand oder auf anderen glatten Strukturen. Auch schaukeln, balancieren oder mit Gegenständen spielen tun sie gerne.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren