Der arme Eselstall..

Der arme Eselstall..

Zum Glück nur der Stall!

Auch im Tiergarten hat Sturmtief Frederieke gewütet. Doch wir sind zum Glück noch glimpflich davon gekommen. Weder Tiere, noch Kollegen sind zu Schaden gekommen!

Für die Besucher blieb der Park heute vorsichtshalber gesperrt.

Lediglich einige kleinere Sachschäden wurden verursacht. Beispielsweise verabschiedete sich einsam eine einizige Ziegel vom Dach der Schweine, ein großer Ast eines Nadelbaumes bei unseren Wüstenbussarden brach ab, ein Blech löste sich vom Trampeltierstall und wurde dann auch noch wütend von unserer Trampeltierstute Alessa zertreten..

Der Stall der weißen Esel, der ohnehin schon renovierungsbedürftig ist, hat es etwas schlimmer getroffen. Ein sehr großer Ast brach unter den Sturmböen und erwischte den Stall an der Seite des Daches.

Aber alles kein Problem, bereits morgen wird unser Team von Gärtnerei und Werkstatt mit vereinten Kräften mit den Aufräumarbeiten und der Instandsetzung des Daches beginnen!